Zum Hauptinhalt springen

Ein Selfie von Stefan Freivogel«Ich bewundere Menschen, die niemals aufgeben.»

Der Handballer aus Niederhasli meint damit auch sich selbst. Der Rückraumspieler möchte in der nächsten Saison mit seinem Verein Pfadi Winterthur einen Pokal in die Eulachstadt holen.

Privat, beruflich und sportlich erfolgreich: Der Niederhasler Handballspieler Stefan Freivogel landet viele Volltreffer.
Privat, beruflich und sportlich erfolgreich: Der Niederhasler Handballspieler Stefan Freivogel landet viele Volltreffer.
Foto: PD

Das Coronavirus.

Immer schneller, immer weiter, immer höher, immer besser, immer erfolgreicher – immer gieriger. Ich glaube, Corona könnte ein Entschleuniger auch im Sport sein. Der Sport könnte sich rückbesinnen. Alles ein bisschen kleiner, bescheidener. Die Athletinnen und Athleten rücken wieder mehr in den Vordergrund. Ich frage mich, wie die Sportlandschaft im Sommer 2021 aussieht, selbst wenn es (hoffentlich) keine Einschränkungen mehr geben wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.