Zum Hauptinhalt springen

Telefon-Podcast «Frey zu Hause»«Ich hatte weder Fieber noch Husten»

Im Corona-Podcast spricht Patrick Frey mit der genesenen Corona-Patientin Nicolina Kamber über das Quarantäne-Leben und ihre merkwürdig atypischen Symptome.

«Frey zu Hause» – das ist der Corona-Telefon-Podcast mit Patrick Frey und seinen Gästen über das Leben in der «aussergewöhnlichen Lage».
«Frey zu Hause» – das ist der Corona-Telefon-Podcast mit Patrick Frey und seinen Gästen über das Leben in der «aussergewöhnlichen Lage».

Der Schauspieler und Autor Patrick Frey will wissen, wie es den Schweizerinnen und Schweizern während der Corona-Pandemie geht. Er ruft prominente und weniger bekannte Menschen an und führt ein persönliches Gespräch. Daraus entsteht ein authentischer und ungeschnittener Telefon-Podcast in einer «aussergewöhnlichen Lage».

In der aktuellen Folge spricht Frey mit Nicolina Kamber über das Quarantäne-Leben in der Familienwohnung, wo sie isoliert von ihren Eltern war, und das Glück, eine Hausärztin zu haben, die bei ihr trotzdem einen Test durchführte.

Hatte atypische Corona-Symptome wie Erschöpfung, Geschmacksverlust und geschwollene Lymphknoten: Réceptionistin Nicolina Kamber.
Hatte atypische Corona-Symptome wie Erschöpfung, Geschmacksverlust und geschwollene Lymphknoten: Réceptionistin Nicolina Kamber.
Foto: Nicolina Kamber

aa