Zum Hauptinhalt springen

Implenia mit gesteigertem Gewinn

Der Baukonzern Implenia hat im ersten Halbjahr 2016 wieder mehr verdient, nach einem Gewinnknick im Vorjahr. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 9,2 Millionen Franken zu Buche, 14,4 Prozent mehr als in der Vorjahresperiode.

Implenia schrieb schon 2015 schwarze Zahlen. Nach einem Gewinnknick im Vorjahr stiegen die Umsatz- und ­Erfolgswerte im ersten Halbjahr 2016 aber wieder an.
Implenia schrieb schon 2015 schwarze Zahlen. Nach einem Gewinnknick im Vorjahr stiegen die Umsatz- und ­Erfolgswerte im ersten Halbjahr 2016 aber wieder an.
Archiv TA

Implenia hat im ersten Halbjahr von den tiefen Zinsen profitiert. Weil institutionelle Anleger vermehrt in Immobilien investierten, lief das Geschäft im Inland wie geschmiert. Damit konnte der grösste Baukonzern der Schweiz mit Geschäftssitz in Dietlikon auch Rückschläge im internationalen Geschäft kompensieren.In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres erzielte Implenia einen Umsatz von 1,57 Milliarden Franken und einen Reingewinn von 9,2 Millionen Franken. Gegenüber der Vorjahres­periode sind das Steigerungen um 3,3 respektive um 14 Prozent. Implenia hat damit beim Gewinn die markanten Rückgänge aus den Vorjahren stoppen können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.