Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Weinmarkt Schweiz und die Covid-KriseIn die Weingläser kommen vermehrt einheimische Tropfen

Die Weinlager füllen sich: Holzfässer am  Coop-Produktionsstandort in Pratteln.

Kleinere Ernte wegen des heissen Sommers

10 Prozent mehr Schweizer Wein abgesetzt

«Es reicht nicht mehr, lediglich einen ausgezeichneten Tropfen zu keltern, um den Absatz zu sichern.»

Alexandre Mondoux, Ökonom

Waadtländer Weinkeller bieten Onlinereservationen an

2 Kommentare
Sortieren nach:
    Reto Schreiber

    Seit sogar vereinzelt Tempanillo Trauben in der Schweiz gekeltert werden, besteht wohl kein Zweifel mehr, dass wir inzwischen ein geeignetes Klima für Weinbau haben. Weine um die halbe Welt verschiffen? Wozu?