Zum Hauptinhalt springen

Internetportal kämpft für Erhalt des Polenmuseums im Schloss

Die Tage des Polenmuseums im Schloss Rapperswil sind gezählt. Auf dem grössten polnischen Internetportal appelliert nun eine Gruppe an die Stadt­verwaltung von Rapperswil-Jona, das Museum zu erhalten.

Auf Facebook kämpft das polnische Internetportal Onet.pl mit #iloverapperswil für den Erhalt des Polenmuseums im Schloss Rapperswil.
Auf Facebook kämpft das polnische Internetportal Onet.pl mit #iloverapperswil für den Erhalt des Polenmuseums im Schloss Rapperswil.
Facebook / Onet.pl

Das Polnische Nationalmuseum in Rapperswil erhält Unterstützung aus seiner Heimat. Daspol­nische Internetportal Onet.pl hat eine Social-Media-Kampagne mit dem Titel «I love Rappers­wil» lanciert. Darin kämpft es für den Erhalt des Polenmuseums. Die geplante Schliessung wäre «ein gros­ser Verlust für die Geschichte der Schweiz und Polens» und «für die wunderbare Geschichte der Freund­schaft zwischen den beiden Ländern», heisst es auf der Facebook-Seite. Die Initianten «appellieren an die Stadtverwaltung in Rapperswil, das Museum im Namen unserer gemeinsamen Geschichte und zeitgenössischen Freundschaft zu erhalten».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.