Zum Hauptinhalt springen

Neue Regeln fürs BauenInvestoren sollen auch günstige Wohnungen bauen

Der Zürcher Stadtrat will private Bauherren verpflichten, nicht nur für Wohlhabende zu verdichten.

Neben der Stadt und Genossenschaften sollen auch Private günstige Wohnungen in Zürich – hier die Siedlung Hornbach im Seefeld – bauen.
Neben der Stadt und Genossenschaften sollen auch Private günstige Wohnungen in Zürich – hier die Siedlung Hornbach im Seefeld – bauen.
Foto: Keystone

Vereinfacht gesagt, plant der Zürcher Stadtrat Folgendes: Wenn Bauherren in einem Wohngebiet einen Stock höher bauen, als dies bislang möglich war, müssen sie künftig ein halbes Stockwerk als preisgünstige Wohnungen vermieten.

Preisgünstig heisst in Zürich: Die Monatsmiete für eine 4,5-Zimmer-Wohnung liegt zwischen 1650 und 1920 Franken inklusive Nebenkosten, wie Finanzvorsteher Daniel Leupi (Grüne) am Mittwoch vor den Medien sagte. Es gilt das Prinzip der Kostenmiete. Der Mietzins soll also die Kosten wieder einbringen, ohne marktübliche Rendite für die Vermieter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.