Zum Hauptinhalt springen

Ausbau der Nordumfahrung ZürichJetzt nimmt der Bund die Sanierung der Gubrist-Röhren an die Hand

Die Arbeiten für die Sanierung der beiden Röhren durch den Gubrist sind angekündigt. Sobald die dritte Röhre eröffnet ist, werden die beiden alten nacheinander instand gestellt.

Bei der Fahrt durch den Gubristtunnel ist nichts vom Bau der dritten Röhre zu sehen.
Bei der Fahrt durch den Gubristtunnel ist nichts vom Bau der dritten Röhre zu sehen.
Foto: Keystone 

Obschon der Durchstich für die dritte Röhre beim Gubristtunnel erfolgt ist, sind die Kolonnen vor dem Nadelöhr zwischen dem Furttal und Limmattal noch nicht passé. Bevor der Verkehr auf sieben Spuren durch den Gubrist rollen kann, müssen die zwei 1985 erbauten Röhren saniert werden. Diese entsprechen nicht mehr den Anforderungen an die Sicherheit und das heutige Verkehrsaufkommen. Die Arbeiten sind jetzt angekündigt, die Ausschreibung erfolgt laut dem Bundesamt für Strassen (Astra) im März. Dann können die Bauunternehmen ihre Angebote bis zum 13. August beim Astra einreichen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.