Zum Hauptinhalt springen

FC WallisellenJörg Bosshart tritt zurück

Der langjährige Vereinspräsident des Zweitligisten hört im kommenden März als Präsident auf.

Frohnatur Jörg Bosshart hat den Mitgliedern des FC Wallisellen über viele Jahre viel Freude bereitet. 
Frohnatur Jörg Bosshart hat den Mitgliedern des FC Wallisellen über viele Jahre viel Freude bereitet. 
Foto: Sibylle Meier 

Der 64-Jährige Jörg Bosshart wird im kommenden März sein Amt als Präsident des FC Wallisellen abgeben. 2021 wird der Fussballklub im Glattal sein 100-jähriges Bestehen feiern und Bosshart selber 40 Jahre als Funktionär des Vereins tätig sein. «Gibt es einen besseren Zeitpunkt zum Zurücktreten?», fragt der langjährige Analytiker einer Grossbank.

Zweimal führte er den Verein. Von 1984 bis 1996 und von 2000 bis zum aktuellen Zeitpunkt. Daneben hatte er viele weitere Funktionen im FC Wallisellen inne. Überall, wo Not am Mann war und bis hin zum Platzwart. Dank seiner kollegialen Art waren der Vorstand und die Funktionsämter im Klub immer gut besetzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.