Zum Hauptinhalt springen

Politaktion in MeilenJuso protestiert vor der Villa von Martullo-Blocher

Um für ihre 99-Prozent-Initiative zu werben, errichtete die Juso ein «Camp» vor der Villa von SVP-Nationalrätin Magdalena Martullo-Blocher.

Juso-Schweiz-Präsidentin Ronja Jansen (Mitte, stehend) und Parteimitglieder in Meilen.
Juso-Schweiz-Präsidentin Ronja Jansen (Mitte, stehend) und Parteimitglieder in Meilen.
Foto: PD

Die Juso Schweiz hat am Samstagnachmittag vor der Villa der Milliardärin und SVP-Nationalrätin Magdalena Martullo-Blocher in Meilen protestiert. Sie fordert «eine gerechte Besteuerung der Reichsten». Seit der Lancierung der 99-Prozent-Initiative vor rund drei Jahren habe sich die Ungleichheit in der Schweiz nochmals verschärft, heisst es in einer Mitteilung der Juso vom Samstag. Kommende Woche will der Nationalrat die Initiative debattieren.

Das «Camp» vor der Villa in Meilen sei bald wieder aufgelöst worden, sagte Juso-Schweiz-Präsidentin Ronja Jansen gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Der Grund: Man habe einen Streit mit Roberto Martullo, dem Ehemann von Christoph Blochers Tochter Magdalena, verhindern wollen. Zu einem Polizeieinsatz kam es nach Angaben der Kapo Zürich nicht. Auch vor der Villa des Milliardärs Ernesto Bertarelli im Kanton Waadt hat die Juso kurzzeitig protestiert. (sda)

red