Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Streit um UKW-AbschaltungKann Schawinski weitersenden?

Die Schweiz wäre das einzige Land in Mitteleuropa, in dem Radio nicht mehr über UKW empfangbar wäre: Roger Schawinski kämpft dagegen an.

«Die Bakom-Verantwortlichen werden nervös.»

Roger Schawinski, Chef des Zürcher Senders Radio 1

«Ob wir eine Verfügung verschicken oder nicht, hat nichts mit Schawinskis Kampagne zu tun.»

Susanne Marxer, Leiterin der Abteilung Medien beim Bakom

Alleingang «keine Katastrophe»

25 Kommentare
Sortieren nach:
    thomas schneeberger

    Alle schieben einander die "Schuld" zu: Das Bakom sagt, es sei "die Branche", entzieht ihr aber zwangsweise die Konzessionen. Und "die Branche" verhält sich so unlogisch, dass man merkt, dass sei vom Bakom über den Tisch gezogen wurden. Mit Subventionen für DAB und falschen Versprechungen.

    "Die Branche" muss jetzt halt zurückrudern, denn sie weiss, dass sie sehr viel Publikum verlieren würde, wenn UKW nicht mehr wäre.