Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Apotheken für LiberalisierungKann man bald Schmerzmittel im Onlineshop bestellen?

Ist das wirklich nötig? Um ein Schmerzgel und rezeptfreie Schmerzmittel zu kaufen, müssen Kunden heute eine Apotheke oder Drogerie aufsuchen.

Apotheken geben Opposition auf

«Medikamente sowohl in einer lokalen Apotheke als auch online bestellen zu können und nach Hause geliefert zu erhalten, ist heute ein berechtigtes Anliegen.»

Sprecherin des Apothekenverbandes Pharmasuisse

Knackpunkt ist die Beratung

«Es muss nicht immer ein persönliches Gespräch sein. Die Benachteiligung des Online-Vertriebs ist daher nicht mehr gerechtfertigt.»

Daniel Tapernoux, Schweizerische Patientenorganisation

Vor jeder Bestellung einen Fragebogen ausfüllen

17 Kommentare
Sortieren nach:
    Thomas Jobs

    In Grossbritannien bekomme ich Paracetamol, Aspirin, Heuschnupfenmittel, Rheumasalbe usw. im Warenhaus und das tw. zu Spottpreisen! Asda, Tesco und Co. sind hier Migros, Coop und Co.

    Aber Migros und Coop haben es mit ihren eigenen Apotheken schlau gemacht, damit sie dies nicht machen müssen und den Kunden weiterhin schröpfen können...!