Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Untersuchung am UnispitalBericht bestätigt Unregelmässigkeiten

Probleme mit ehemaligem Klinikdirektor: Das Universitätsspital Zürich.

USZ reicht Strafanzeige ein

Missstände an weiterer USZ-Klinik

SDA

7 Kommentare
Sortieren nach:
    Karl Steinbrenner

    Also die Geschichte bei den Herzlern ist ja beinahe schon rührend:

    Da hat sicher ein dankbarer Buchhalter den Töktern etwas zukommen lassen wollen und die haben die Gehaltsabrechnung einfach nicht sorgfältig genug überprüft - kein Wunder bei den vielen Posten und Punkten, da verliert man schon mal den Durchblick. Hier muss man den bösen Willen erstmal beweisen!

    Oder haben die Ärzte das Geld nie erhalten und der Buchhalter hat es verkäfelet oder seiner Liebsten gar einen dänischen Vor-Corona-Nerzmantel gekauft?

    Und bei der USZ-Kieferklinik ist mir nicht so ganz klar, wer oder was da wo und privat ist. Diese liegt an der Frauenklinikstrasse, die ambulante USZ-Abteilung für Zahnmedizin im Zentrum für Zahnmedizin der Uni an der Platten-/Pestalozzistrasse? Und da hat`s auch noch Platz für eine private Klinik, wenn auch vor allem im Kopf eines Chefarztes?

    Und die arbeitet mit dem Personal des USZ im ZZM? 200%? Oder gar 300%?

    So ähnlich hatten wir das doch schon mit einem Tokter, der 100% an der Uni und 100% am USZ arbeitete?

    Das ZZM soll sowieso dereinst ins heutige Kispi zügeln, wenn dieses in die Lengg umzieht. Dann übernimmt das USZ die Gebäulichkeiten des ZZM und installiert dort einen zweiten "Hot Spot" für ambulante Behandlungen neben jenem im "Circle" beim Flughafen. Dann steht da vermutlich sowieso irgendeine Kündigung ins Haus?