Zum Hauptinhalt springen

Rochade im StadtratKloten erhält neuen Schulpräsidenten

Der Ende September in den Klotener Stadtrat gewählte Christoph Fischbach (SP) übernimmt das Ressort Schule. Sein Vorgänger Kurt Hottinger (SVP) wechselt in das Ressort Soziales und Alter.

Der Klotener Stadtrat v.l.: Roger Isler, Gaby Kuratli, Mark Wisskirchen, Christoph Fischbach, René Huber, Kurt Hottinger und Regula
Kaeser-Stöckli sowie Verwaltungsdirektor Thomas Peter.
Der Klotener Stadtrat v.l.: Roger Isler, Gaby Kuratli, Mark Wisskirchen, Christoph Fischbach, René Huber, Kurt Hottinger und Regula
Kaeser-Stöckli sowie Verwaltungsdirektor Thomas Peter.
Foto: PD

Wie die Stadt Kloten mitteilt, kommt es im Stadtrat zu mehreren Änderungen. Nachdem Stadt- und Nationalrätin Priska Seiler Graf (SP) nach zehn Jahren aus dem Klotener Stadtrat zurückgetreten ist, wurde am 27. September Christoph Fischbach (SP) in die Exekutive gewählt. Fischbach wird künftig das Schulpräsidium übernehmen. Sein Vorgänger Kurt Hottinger (SVP) sieht künftig den Themen im Ressort Soziales und Alter entgegen. Gaby Kuratli (bisher Ressort Soziales und Alter) wechselt ebenfalls das Ressort und übernimmt die Sicherheit der zurückgetretenen Priska Seiler Graf.

Christoph Fischbach (SP) wurde am 27. September in den Stadtrat von Kloten gewählt. Er wird künftig das Ressort Schule übernehmen.
Christoph Fischbach (SP) wurde am 27. September in den Stadtrat von Kloten gewählt. Er wird künftig das Ressort Schule übernehmen.
Foto: PD

Die übrigen vier Stadtratsmitglieder – René Huber (SVP, Stadtpräsident), Regula Kaeser-Stöckli (Grüne, Bevölkerung), Mark Wisskirchen (EVP, Gesundheit und Ressourcen) und Roger Isler (FDP, Raum und Umwelt) – behalten ihre Ressorts.

red