Zum Hauptinhalt springen

Zu viel AndrangKloten muss Pumptrack schliessen

Der neue Parcours für Biker, Skater und Mini-Trottifahrer ist wegen zu grossen Besucheraufkommens bereits wieder geschlossen worden.

Der Klotener Pumptrack ist bereits wenige Tage noch der Eröffnung schon wieder geschlossen. Die (zu) grosse Beliebtheit der Anlage hat zur vorläufigen Einstellung des Betriebs auf dem Vorplatz des Schluefwegzentrums geführt.
Der Klotener Pumptrack ist bereits wenige Tage noch der Eröffnung schon wieder geschlossen. Die (zu) grosse Beliebtheit der Anlage hat zur vorläufigen Einstellung des Betriebs auf dem Vorplatz des Schluefwegzentrums geführt.
Bild: PD

Kaum eröffnet, schon wieder ausser Betrieb: Die neuste Anschaffung für Trendsportler auf kleinen Rollen und grossen Rädern zieht viel Volk an. Das mussten dieser Tage auch die Verantwortlichen der Stadt Kloten feststellen. So entschieden sie, den neuen Pumptrack vorübergehend zu schliessen. Der rund 80 Meter lange kurvige Parcours mit Steilwandkurven und Wellen aus Verbundmaterial steht derzeit vor dem Zentrum Schluefweg und ist mit Absperrbändern behängt. Dies, nachdem die Covid-19-Vorschriften des Bundes, namentlich die Abstandsregeln und Versammlungsverbot, nicht eingehalten worden seien vor Ort, teilt die Stadt auf ihrer Website mit. Deshalb müsse der Pumptrack bis auf weiteres gesperrt bleiben. Wann die Benutzung wieder freigegeben wird, ist offen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.