Zum Hauptinhalt springen

Spott über verwirrende AnspracheKomiker parodiert Boris Johnsons Corona-Rede

Täuschend echt imitiert der Komiker Matt Lucas den britischen Premierminister. Ziel seines Spotts ist dessen Rede zur Lockerung der Corona-Einschränkungen.

Wurde über fünf Millionen Mal geklickt: Die Parodie des Komikers Matt Lucas.
Video: Twitter/AP

Der Komiker Matt Lucas machte sich in einem Video auf Twitter über den britischen Premierminister lustig. Anlass war eine Fernsehansprache Johnsons vom letzten Sonntag zu den geplanten Corona-Lockerungen.

Der Premierminister gab darin widersprüchliche Verhaltensanweisungen und verwirrte viele Briten. Aus seiner Rede war nicht genau zu entnehmen, wer nun alles von den geplanten Lockerungen betroffen ist und wie sich die Bürger verhalten sollen.

In der Ansprache sagte Johnson, dass diejenigen, die nicht von zu Hause aus arbeiten könnten – zum Beispiel Bau- oder Fabrikarbeiter –, «aktiv ermutigt» würden, zur Arbeit zu gehen. Er fügte jedoch hinzu, dass sie öffentliche Verkehrsmittel möglichst vermeiden sollten.

Matt Lucas ist durch die TV-Serie «Little Britain» und den Film «Bridesmaids» bekannt. Seine Johnson-Imitation wurde unterdessen über fünf Millionen Mal auf Twitter angeschaut.

Im Video trieb er Johnsons Widersprüche auf die Spitze: «Also wir sagen: Gehen Sie nicht arbeiten. Nehmen Sie keine öffentlichen Verkehrsmittel, gehen Sie arbeiten. Gehen Sie nicht arbeiten!»

Ernsthaftere Kritik kommt von Oppositionsführer Keir Starmer. Gegenüber dem Fernsehsender Sky sagte er, die Botschaft «Seien Sie vorsichtig» sei nicht klar genug. «Es gibt mehr Fragen als Antworten in
den Aussagen des Premierministers.»

(AP/jd/ssc)