Zum Hauptinhalt springen

Humor gegen Virus-KriseLachen in Corona-Zeiten – Folge 10

Liebesgrüsse aus Wuhan, wie man in Corona-Zeiten Türen öffnet und beweglich bleibt: Eine neue Sammlung mit hilfreichem Virus-Humor.

Hurra, endlich dürfen wir wieder in die Schule! Gut, nicht alle von uns. Einige sind zu alt dafür oder sollen weiterhin aus dem Homeoffice arbeiten. Vielleicht sogar so lange, bis eines Tages ein Impfstoff gegen das Virus gefunden wird. Genügend Zeit für ein wenig Corona-Humor; geeignet auch für alle, die wieder an ihren Arbeitsplatz pendeln.

1. Endlich Corona-Experte!

Sie sind auch nach bald zwei Monaten staatlicher Massnahmen gegen das Corona-Virus noch kein Experte, der alles besser weiss? Hier das Starterkit von Zukkihund für alle Late-Updater.

2. Videokonferenz? Hab ich durchgespielt.

Hangout, Zoom, Skype: Videokonferenzen können ganz schön anstrengend und langweilig sein. Einige waren offensichtlich so unterfordert, dass sie sich selbst in den Zoom-Hintergrund hineinmontiert haben.

Währenddessen bringt sich ein Brite einen Tee ans Pult. Wie nett von ihm!

3. Täglich neue Schreckensnachrichten

Wir unterbrechen für eine wichtige Nachricht: Das Corona-Virus ist nicht aus einem chinesischen Labor entwichen. In Wahrheit ist alles viel schlimmer, wobei einige das wohl schon immer geahnt haben.

4. Die Sache mit den Masken

Masken für Gesunde – ja oder nein? Wie auch immer: Einige befürchten, dass uns durch das Maskentragen Facetten der zwischenmenschlichen Kommunikation verlustig gehen. Hier eine Lösung für dieses Problem:

Und hier noch eine Maske für die Beauty- und Wellness-Fraktion.

5. Gehört nicht auf den Grill!

Es muss wohl immer wieder betont werden, weil es einige noch nicht verstanden haben: Um ein weitere Pandemie zu verhindern, bleibt der Hinweis wichtig, dass seltene Tierarten wie Fledermäuse oder Ausserirdische nicht auf den Grill gehören.

Und auch Hunde – mögen sie noch so klein sein – sind kein WC-Papier-Ersatz.

6. Nicht nur pumpen, auch dehnen!

Sport ist wichtig, um in der Virus-Krise gesund zu bleiben. Wer dem Kraftsport zugeneigt ist, darf aber nicht das Dehnen vergessen. Wie man sich im fortgeschrittenen Alter die Beweglichkeit erhält, macht Arnold Schwarzenegger im folgenden Video vor.

Insgesamt werden die Corona-Challenges jetzt immer schwieriger, wie das Beispiel hier beweist.

7. Wie man die BAG-Vorschriften einhält

Wie öffnet man eine Tür, ohne sich mit dem Virus anzustecken? Alles ganz einfach – dank nützlicher Rube-Goldberg-Maschinen:

So – und wirklich nur so – desinfiziert man sich übrigens die Hände, ohne sich anzustecken:

Und so macht man das Radio an, wenn man sich selbst nicht zu ernst nimmt.

8. Es reicht!

Der Corona-Lockdown brachte zahlreiche Einschränkungen mit sich. So darf man neuerdings noch nicht mal mehr die lauschigen Dixie-Klos zu zweit oder zu dritt benutzen. Was kommt als nächstes?

Und die Stadt Bern verbietet auf seinen Werkhöfen das Ablecken der Kundenkarte.

Bonus: Exit-Strategie

Amüsieren kann man sich bekanntlich nur unter seinem eigenen Niveau. Ihnen war das dennoch alles zu wurstig und zu seicht? Dann zum Schluss noch ein Stand-up von Renato Kaiser, der sich an all jene adressiert, die glauben, die Schutzmassnahmen seien furchtbar übertrieben gewesen.

2 Kommentare
    Patrik Peter

    Stimmt, für was AHV und PK? Müssen eh sterben. Und KK ebenfalls abschaffen. Eben. Merci Renato K.