Zum Hauptinhalt springen

Er ist Wissenschaftler – und glaubt an eine höhere Macht

Ramin Talib ist in der Schweiz aufgewachsen und hat an der ETH Zürich studiert. Heute lebt er als hinduistischer Mönch in Indien.

«Diese Offenbarungen sind nicht ohne Logik»: Ramin Talib an einem hinduistischen Holi-Festival. Foto: PD
«Diese Offenbarungen sind nicht ohne Logik»: Ramin Talib an einem hinduistischen Holi-Festival. Foto: PD

Ramin umarmt einen Baum, drückt seine Wange ganz nah an die Rinde. Er steht in einem Garten in Indien. Regelmässig pflanzt er mit anderen zusammen Bäume an. «Das ist ein wichtiger Teil der lokalen Tradition, und nebst der entscheidenden Kohlenstoffbindung tragen Bäume zu Sauberkeit, Schönheit und Bewässerung der Erde bei», sagt der 39-jährige dunkelhäutige Mann mit den kurz geschorenen Haaren, der ganz in Weiss gekleidet ist. Seit 2006 lebt er als hinduistischer Mönch in Indien. Meistens in sogenannten Ashrams in Vrindavan und Orissa. Zudem betreibt er eine eigene Yogaschule.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.