Zum Hauptinhalt springen

«Gott dachte sich, es wäre schön, wenn da mehr wäre»

Luther hatte die Bibel vor knapp 500 Jahren überarbeitet. Zeit für ein neues Update, fordert Astrophysiker Ben Moore.

Sie ist das meistgedruckte, meistübersetzte und meistgelesene Buch: Die Bibel. Foto: iStock
Sie ist das meistgedruckte, meistübersetzte und meistgelesene Buch: Die Bibel. Foto: iStock

Die Bibel entstand vor weit mehr als 2000 Jahren und wurde seither von Dutzenden Autoren übersetzt und überarbeitet. Dennoch verlassen wir uns bis heute auf Versionen wie die Lutherbibel aus dem 16. Jahrhundert.

Man stelle sich vor, wir würden heutzutage medizinische Handbücher aus dem 16. Jahrhundert zurate ziehen! Und auch auf wissenschaftliche Schriften aus jener Zeit sollten wir uns besser nicht verlassen. Ein Glück, dass zum Beispiel Albert Einstein die «Principia» von Isaac Newton aus dem Jahr 1687, in denen die Gesetze der Bewegung und der Schwerkraft beschrieben werden, gründlich überarbeitet hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.