Zum Hauptinhalt springen

«Lärm ist für mich, als würde mich jemand an den Haaren ziehen»

Sängerin Jaël Malli ist hochsensibel. Sie erklärt, welche Auswirkungen eine erhöhte Empfindsamkeit im Alltag hat – und was deren Vorteile sind.

«Zog ich mich früher vor dem Konzert zurück, befürchtete ich, man würde mich für eine Diva halten»: Sängerin Jaël. Foto: Nicole Philipp
«Zog ich mich früher vor dem Konzert zurück, befürchtete ich, man würde mich für eine Diva halten»: Sängerin Jaël. Foto: Nicole Philipp

Jaël Malli, Sie haben sich für das Gespräch ein Café mitten in Bern ausgesucht. Warum wollten Sie an diesen Ort?

Das Restaurant befindet sich zwar in der Stadt, doch man ist abgeschirmt. Ich kann im Schatten sitzen, weit genug vom nächsten Tisch entfernt. Was andere reden, lenkt mich nicht ab. Hier läuft auch keine Musik. Das schätze ich, denn ich geniesse die Stille. Obwohl: Ausgerechnet jetzt fliegen Flugzeuge über uns hinweg, und ein Rasenmäher dröhnt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.