Zum Hauptinhalt springen

Finanzchef von Barry CallebautLufthansa holt Manager von Schweizer Schoggi-Konzern

Der Finanzchef von Barry Callebaut verlässt den weltgrössten Schokoladenhersteller per Ende Jahr und wechselt in die Luftbranche. Die Nachfolge ist bereits geregelt.

CFO Remco Steenbergen of chocolate and cocoa product maker Barry Callebaut addresses the company's annual news conference in Zurich, Switzerland November 7, 2018. REUTERS/Arnd Wiegmann
CFO Remco Steenbergen of chocolate and cocoa product maker Barry Callebaut addresses the company's annual news conference in Zurich, Switzerland November 7, 2018. REUTERS/Arnd Wiegmann
REUTERS

Der Schokoladenhersteller Barry Callebaut erhält einen neuen Finanzchef: Der bisherige CFO Remco Steenbergen verlässt das Unternehmen Ende Jahr und wechselt zur Lufthansa, wo er ebenfalls Finanzchef wird, wie beide Konzerne am Mittwoch bekannt gaben.

Der Verwaltungsrat von Barry Callebaut dankte Steenbergen in der Mitteilung. Steenbergen war drei Jahre lang Finanzchef des weltgrössten Schokoladenherstellers. Sein Nachfolger wird per Anfang Januar Ben de Schryver. Der Belgier De Schryver war seit 2016 verantwortlich für die Region Asien Pazifik bei Barry Callebaut. Seit 2017 sitzt er in der Geschäftsleitung.

«Mit Remco Steenbergen gewinnen wir einen kapitalmarkterfahrenen Finanzfachmann als neuen CFO für die Lufthansa Group», sagte Lufthansa-Verwaltungsratspräsident Karl-Ludwig Kley. Vor Barry Callebaut war der Niederländer für Philips und KPMG tätig. Steenbergen erhält einen Vertrag mit einer Laufzeit von drei Jahren bis zum 31. Dezember 2023.

Beim Flugkonzern waren zuvor zwei Finanzchefs gegangen. Nach dem Ausscheiden von Ulrik Svensson und Thorsten Dirks hatte zuletzt Konzernchef Carsten Spohr die Aufgabenbereiche des CFO interimistisch übernommen.

SDA/sep