Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Fehlende TouristenLuxusinseln locken digitale Nomaden mit Arbeitsvisa

Von der Luxusinsel aus arbeiten: Meerblick für digitale Nomaden gibts es auf den Malediven für 20 000 Euro die Woche. (Symbolbild)
Auch auf Barbados werden Ein-Jahres-Visa angeboten.
Von der dortigen Tourismusbehörde hiess es, man habe in den vergangenen Wochen knapp 1500 Bewerbungen von Einzelpersonen und Familien für ein solches Ein-Jahres-Visum erhalten, darunter ein Dutzend aus Deutschland.
1 / 3

Ein-Jahres-Visum in der Karibik

SDA

1 Kommentar
Sortieren nach:
    Mark Fisher

    Wirklich sehr schön und verführerisch, aber in meinem Verständnis auch exorbitant teuer. Hier in "meinem" Südseeparadies bezahle ich fürs Visum rund Fr. 70.- für 3 bzw. nun sogar 6 Monate und die Kosten belaufen sich auf etwa Fr. 1'000.- (bis 1'300.-) im Monat. Damit unterstütze ich auch noch eine Familie. Der weisse Sandstrand ist in bequemer Gehdistanz entfernt, weil ich etwas auf einer Anhöhe inmitten einer lokalen Pflanzung lebe. Die Inselstaaten im weiten Umkreis sind nach wie vor Corona-Virus-frei, was natürlich ein entspanntes Leben ermöglicht.