Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Papablog: Sexualisierte GewaltManche Gespräche müssen sein

Aufklären, um zu beschützen: Denn Gewalt zu tabuisieren, ist keine Lösung.

Eklige Täter-Opfer-Umkehr

Niemand hat das Recht, dich gegen deinen Willen anzufassen.

26 Kommentare
Sortieren nach:
    Reto Hardegger

    Sie haben recht, was das Vorleben angeht. So lernen die Kinder, wie sie sich gegenüber anderen zu benehmen haben.

    Leider nützt dies gerade rein gar nichts, wie sich Täter gegenüber ihnen verhalten werden. Da hilft nur eines: Strategien aufzuzeigen, wie sich Kinder/Jugendliche wehren können und dies trainieren. Die Kinder/Jugendliche müssen wissen, dass die Welt da draussen kein Ponyhof ist. Und dann kann man als Eltern nur noch hoffen, dass dies im Ernstfall hilft und die Kinder das Gelernte anwenden können... (wozu eben auch zählt, dass sie einem Vertrauen und sich an uns wenden).