Zum Hauptinhalt springen

Volleyball: Libero in neuer RolleMarco Back ist seinem Alter schon wieder voraus

Marco Back, der bisherige Libero des VBC Züri Unterland in der Nationalliga B, ist als Spieler zurückgetreten, um seine Trainer-Karriere zu lancieren. Es ist nicht das erste Mal, dass der 22-Jährige seinem Alter einen Schritt zuvor kommt.

Der engagierte Jungtrainer: Marco Back während eines Trainings mit dem Team der Volleyball Academy Zürich
Der engagierte Jungtrainer: Marco Back während eines Trainings mit dem Team der Volleyball Academy Zürich
Foto: Francisco Carrascosa

Zarte 16 Jahre zählte der in Basel aufgewachsene Marco Back, als er bereits im Team des nächstgelegenen Nationalliga-A-Clubs Volley Smash 05 Laufenburg Kaisten regelmässig in der höchsten Schweizer Spielklasse auf dem Feld stand. Sechs Jahre später hat er seine Spieler-Laufbahn auf Nationalliga-Niveau bereits beendet. In der Klotener Ruebisbachhalle, seiner sportlicher Heimat seit dem Wechsel zum VBC Züri Unterland im Jahr 2015, ist Marco Back dennoch häufiger anzutreffen als je zuvor. Dies als Assistenztrainer seiner ehemaligen Mitspieler in der NLB – und vor allem als Assistenzcoach des Teams der neugeschaffenen Volleyball Academy Zürich. Im Trainer-Staff des Nachwuchs-Teams ist Back, der in diesem Jahr die erste Stufe der Trainer-Ausbildung von Jugend und Sport durchlaufen hat, zu 50 Prozent angestellt. Geplant war es nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.