Zum Hauptinhalt springen

Prominente Comedians eingespanntMarco Rima und Andreas Thiel «Stargäste» an Corona-Demo

Am Samstag demonstrieren Corona-Skeptiker in Zürich. Prominente Mitstreiter am Umzug vom Turbinenplatz zum Platzspitz sind Comedian Marco Rima und Satiriker Andreas Thiel.

Vitamine gegen das Virus? Comedian Marco Rima outete sich in Facebook-Videos und zuletzt bei Roger Schawinski als prominentester Corona-Skeptiker.
Vitamine gegen das Virus? Comedian Marco Rima outete sich in Facebook-Videos und zuletzt bei Roger Schawinski als prominentester Corona-Skeptiker.
Foto: TA-Archiv

Der Corona-skeptische Verein «Bürgerforum Schweiz» freut sich über einen prominenten Mitstreiter: «Ausserordentlich motivierend» sei die Mitwirkung von Comedian Marco Rima am Demonstrationsumzug vom kommenden Samtag, schreibt der Präsident und ehemalige Zürcher SVP-Gemeinderat Daniel Regli in einer Mitteilung.

Nach seiner «angeblichen» Selbstdemontage als Corona-Skeptiker bei Roger Schawinski werde er «in neuer Frische» auf dem Zürcher Turbinenplatz erwartet. Ergänzt wird Rimas Beitrag vom «ebenfalls kampferprobten» Satiriker Andreas Thiel.

Homophober Abtreibungsgegner

Auch Thiel hatte sich bereits in der Öffentlichkeit mit Talk-Master Schawinski gestritten. Wegen eines umstrittenen Artikels in der «Weltwoche» waren sich der Moderator und der Satiriker in Schawinskis Sendung auf SRF in die Haare geraten. Die beiden Comedians werden auf einem Flyer zur Kundgebung vom Samstag als «Stargäste» verkauft.

Das Bürgerforum Schweiz setzt sich laut eigenen Angaben mit weiteren Corona-skeptischen Gruppen und Impf-Gegnern für eine Aufhebung des «immer bizarrer werdenden Maskenzwangs» ein und unterstützt das Referendum gegen das Covid-19-Gesetz. Präsident Daniel Regli, der als Gemeinderat mit homophoben Äusserungen auffiel, worauf sich seine Partei von ihm distanzierte, organisiert auch die Antiabtreibungs-Demos «Marsch fürs Läbe».

144 Kommentare
    Markus Pfister

    Bei inzwischen weltweit rund 1 Mio Corona-Opfern - und ungebremst steigenden Zahlen - würde ich nicht mehr von Corona-Skeptikern, sondern von Corona-Leugnern schrieben. Und das Leugnen unter Strafe stellen.