Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zur MaskenpflichtMasken sind manchmal eine bequeme Alibimassnahme

Natürlich schützen sie uns gegen Übertragungen. Aber oft gäbe es bessere, wenn auch schmerzhaftere Massnahmen. Doch da klemmt meist eine starke Lobby.

Eine Kundin beim Einkaufen im Geschenkladen dreaDIVA in Basel, am Montag, 24. August 2020. Der Kanton Basel-Stadt führte als erster Deutschschweizer Kanton wegen der steigenden Corona-Fallzahlen eine Maskenpflicht in Läden ein.
Eine Kundin beim Einkaufen im Geschenkladen dreaDIVA in Basel, am Montag, 24. August 2020. Der Kanton Basel-Stadt führte als erster Deutschschweizer Kanton wegen der steigenden Corona-Fallzahlen eine Maskenpflicht in Läden ein.
Foto: Georgios Kefalas (Keystone)

Man glaubt es kaum, es ist erst ein halbes Jahr her, seit die Schweiz und mit ihr halb Europa in den Lockdown gingen und über knapp drei Monate das Leben und die Wirtschaft weitgehend lahm legten. Viel wurde seither geschrieben, unter anderem ein Buch von unserem Rechercheteam. Darin lassen sich eindrückliche Einzelschicksale nachlesen, auch Daniel Koch wird entzaubert, unser Mister Corona, dem über Wochen fast die ganze Schweiz an den Lippen hing.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.