Meilen

Udo Jürgens Häuser sind noch nicht verkauft

Musiker Udo Jürgens hatte vor seinem Tod zwei Häuser im Bezirk: Die Villa in Zumikon und ein Haus in Meilen, das schon vor einem Jahr zum Verkauf angeboten wurde. Beide Immobilien haben bis jetzt noch keine neuen Besitzer.

Die Häuser des 2014 verstorbenen Entertainers Udo Jürgens an der Goldküste haben noch keine neuen Besitzer gefunden.

Die Häuser des 2014 verstorbenen Entertainers Udo Jürgens an der Goldküste haben noch keine neuen Besitzer gefunden. Bild: Archiv ZSZ / Heinz Diener

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Kürzlich ist der langjährige Wohnsitz von Udo Jürgens in Zumikon in die Schlagzeilen geraten. Grund: Die stattliche Villa mit 370 Quadratmeter Wohnfläche und grossem Garten wird von der Immobilienfirma Walde und Partner zum Verkauf angeboten, wie die Firma auf Anfrage der ZSZ bestätigte. Den Verkaufspreis bezifferten Boulevardmedien auf 6,5 Millionen Franken.

Diesen Betrag wollte die Immobillienfirma so aber nicht bestätigen. Das Verkaufsobjekt wird auch nicht auf der Website der Firma angeboten, wie behauptet wurde. Man habe das Objekt nur im Newsletter angeboten - und wolle das Geschäft mit der gebotenen Diskretion abgewickeln, sagte eine Mitarbeiterin. Sicher ist: Angebote für die Zumiker Villa des Entertainers, der im Dezember 2014 im Alter von 80 Jahren starb, sind nach wie vor möglich.

Noch auf Jürgens eingetragen

Noch nicht verkauft ist aber auch das grosse Haus in Meilen, das Udo Jürgens vor seinem Tod gekauft hatte und in das er mit seiner damaligen Partnerin einziehen wollte. Jürgens liess die Jugenstil-Villa mit zehn Zimmern und Seesicht eigens umbauen. Wegen seines Todes konnte das Paar jedoch nicht mehr wie geplant in Meilen einziehen. In der Folge wurde das Haus vor exakt einem Jahr zum Kauf angeboten – für einen Preis von rund 15 Millionen Franken. Dies bestätigte damals John Jürgens, der Sohn des Musikers, gegenüber Medien. Auch die ZSZ berichtete über den geplanten Verkauf.

Das Haus, das Udo Jürgens in Meilen kaufte, hat laut Grundbuch noch keinen neuen Eigentümer. Keystone / Walter Bieri

Jetzt, ein Jahr später, ist die Liegenschaft an der Ormisstrasse beim Grundbuchamt Meilen aber nach wie vor auf den Namen «Udo Jürgens Bockelmann» (Bockelmann war der ursprüngliche Name des Musikers) eingetragen. Das bestätigt der zuständige Notar des Grundbuchamtes, Marc Wehrli. Das heisst: Das Haus gehört faktisch immer noch dem Verstorbenen – und hat bis heute keinen neuen Besitzer.

Teil der Erbmasse

Die Liegenschaft wirkt bei einem Augenschein sehr gepflegt, sie dürfte aber derzeit unbewohnt sein, wie auch Anwohner vermuten. Der Sohn John Jürgens, der als Schauspieler und DJ in München lebt, reagierte bislang nicht auf Fragen. Die Immobilien von Udo Jürgens im Bezirk sind auch deshalb von Interesse, weil sie zur Erbmasse des Sängers gehören. Diese wird auf rund 60 Millionen Franken geschätzt. Der Nachlass sorgt seit längerem für Differenzen unter den Erbberechtigten – darunter Jürgens vier Kinder. Eine uneheliche Tochter hatte das Testament angefochten. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 28.09.2016, 16:22 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.