Zum Hauptinhalt springen

Drogen transportiert, statt Asylgesuch zu stellen

Ein 23-Jähriger wurde in Hombrechtikon mit Heroin erwischt. Das Bezirksgericht Meilen verurteilte ihn zu 15 Monaten Gefängnis bedingt.

Ein ehemaliger Fussballer transportierte Drogen. Jetzt muss er zurück nach Albanien.
Ein ehemaliger Fussballer transportierte Drogen. Jetzt muss er zurück nach Albanien.
Keystone

Fussballer, Barkeeper, Drogenkurier. So lautet die bisherige Lebensgeschichte eines 23-jährigen Albaners, der sich heute am Bezirksgericht Meilen verantworten musste. Im Oktober, zwei Tage vor seinem Geburtstag, erwischte ihn die Kantonspolizei bei einer Kontrolle im Hombrechtiker Zentrum. Man fand 54 Gramm Heroin bei ihm. Im weiteren Verlauf des Verfahrens gab er zu, auch in den Tagen zuvor zwei Kuriermissionen von Zürich nach Hombrechtikon übernommen zu haben. Dabei habe er je 30 Gramm Heroin transportiert und unbekannten Personen übergeben. Geld sollte er später erhalten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.