ZUgespitzt

Bauchschmerzen sind garantiert

In der Kolumne «ZUgespitzt»greifen die ZU-Redaktoren Themen aus dem Unterländer Alltag auf.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Überall wird er angeboten: der Süssmost frisch ab Presse, klar oder trüb. Die Apfelernte fällt allenthalben überdurchschnittlich hoch aus. Nicht alle Früchte eignen sich als Tafelobst für den Verzehr. Was nicht der Norm entspricht, landet in der Saftpresse. So findet man in Hofläden, auf dem Markt und bei Obstbauern den als gesund gepriesenen Apfelsaft, schliesslich ist es ein unverfälschtes Naturprodukt.

In den höchsten Tönen ge-priesen wird der Apfelsaft auf der Website der Hauenstein AG in Rafz, wo auch Äpfel geerntet und verarbeitet werden. Dort heisst es: «Bei der Herstellung von Säften gehen die wasser-löslichen Inhaltsstoffe des Apfels (Zucker, Säuren, Aminosäuren, Vitamin C und Vitamine der B-Gruppen sowie ein Teil der Mineralstoffe und der phenolischen Verbindungen) und der Fruchtzucker (Fructose) praktisch vollständig in den Saft über.» Trübe und klare Säfte sind unterschiedlich in der Zusammensetzung, da bei der Klärung verschiedene Trub-stoffe, das sind Proteine sowiesekundäre Pflanzenstoffe und Nahrungsfasern, entfernt wurden. Bedeutet das nun, dass das hellbraune undurchsichtige Getränk noch etwas gesünder ist?

Aber was heisst schon gesund. Ich verstehe darunter Nahrungsmittel, die bekömmlich sind.Mir zieht sich aber der Magenbereits beim Anblick von Mostzusammen. Ich kann damit überhaupt nichts anfangen. Weder Geruch noch Geschmack sagen mir zu. Wenn ich mich doch dazu überreden lasse, einen Schluck dieses so gesunden Getränks zu nehmen, be-stätigt das nur meine Abneigung.

Ich erinnere mich noch gut an einen Zwischenfall nach dem Genuss von frisch gepresstem Most. Ein schöner Herbsttag lockte zu einem Ausflug auf den Altberg. Als Belohnung gönnten wir uns einen Schüblig und dazu ein Glas Apfelsaft. Die Reaktion aus dem Bauch liess nicht lange auf sich warten . . . Seither verzichte ich auf Schüblig und erst recht auf das angeblich gut verträgliche Naturprodukt namens Apfelsaft. Auch wenn das schon lange her ist, ich lasse mich auf kein zweites Experiment mehr ein. Für mich bedeutet gesund etwas, das mir guttut. Apfelsaft gehört definitiv nicht dazu. (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 11.10.2018, 10:22 Uhr

Barbara Gasser, Redaktorin Zürcher Unterländer

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Newsletter

Die Woche in der Region.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!