Zum Hauptinhalt springen

Ohne Tunnel kein Tram am Rosengarten

Um im ÖV-Netz eine Lücke zu schliessen, muss die Verkehrsschneise in Wipkingen unter den Boden.

Katrin Oller
56000 Fahrzeuge am Tag machen den Zürcher Rosengarten zu einem Unort. Am 9. Februar kann dies das Stimmvolk ändern.
56000 Fahrzeuge am Tag machen den Zürcher Rosengarten zu einem Unort. Am 9. Februar kann dies das Stimmvolk ändern.
Urs Jaudas

Die Rosengartenstrasse ist eine Zumutung. Die 56000 Autos, die die Strasse täglich befahren – dreimal mehr als am Gotthardtunnel – haben ihr den Übernamen «lauteste Strasse der Schweiz» eingebracht. Lärm, Dreck und Stau belasten Anwohnerinnen und Pendler.

Die Situation in Wipkingen ist das Resultat einer Fehlplanung aus den 1970er-Jahren, als man die nach Zürich führenden Autobahnen mitten in der Stadt zusammenführen wollte. Seit 50 Jahren wird um eine Lösung gerungen für die Verkehrsschneise, die eigentlich als Provisorium gebaut worden ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen