Zum Hauptinhalt springen

Faktencheck zu den MassnahmenMister Corona gegen die Epidemiologen – wer hatte recht?

Die Wissenschaftler und der BAG-Verantwortliche Daniel Koch waren sich zu Beginn der Pandemie nicht einig. Jetzt wissen wir mehr.

Er wurde für viele zum Gesicht der Corona-Zeit: Daniel Koch lag mit seinen Einschätzungen nicht immer richtig.
Er wurde für viele zum Gesicht der Corona-Zeit: Daniel Koch lag mit seinen Einschätzungen nicht immer richtig.
Foto: Peter Klaunzer (Keystone)

Schon zu Beginn der Pandemie Ende Januar und im Februar gab es Misstöne zwischen den Vertretern des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) und den Schweizer Epidemiologen Christian Althaus (Universität Bern) und Marcel Salathé (ETH Lausanne). Die Forscher warfen dem BAG vor, zu gemächlich zu reagieren und die Wissenschaft zu wenig beratend beizuziehen. In der vergangenen Woche eskalierte der Streit, als sich Epidemiologe Althaus erneut kritisch äusserte und eine öffentliche Untersuchung des BAG-Vorgehens in der Frühphase der Pandemie forderte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.