Zum Hauptinhalt springen

Zum Tod von Simon SchenkMit feinem Gespür und hartem Grind

Ein Leben fürs Schweizer Eishockey: Simon Schenk (rechts) 1997 in Polen an seiner siebten WM als Headocach.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.