Zum Hauptinhalt springen

Interne Umfrage hat gezeigtMitarbeitende des Spitals Bülach sind impfwillig

Für die Mitarbeitenden des Spitals Bülach besteht kein Impfobligatorium. Dennoch möchte sich ein Grossteil der Ärzte und Pflegerinnen gegen Covid-19 impfen lassen.

Personal und Patienten sind auf der Corona-Station komplett isoliert.
Personal und Patienten sind auf der Corona-Station komplett isoliert.
Foto: Leo Wyden

Seit bald einem Jahr herrscht an den Schweizer Spitälern Ausnahmezustand. Das Risiko, sich mit dem Coronavirus anzustecken, ist für die Ärzte und Pflegerinnen besonders gross. Wie das Spital Bülach vor einigen Wochen mitteilte, befinden sich stets rund 20 Mitarbeitende in Isolation oder Quarantäne, die Krankheitsverläufe seien teilweise schwer. In der kommenden Woche erhält das Unterländer Spital rund hundert erste Impfdosen, die von der Gesundheitsdirektion gemäss einem Verteilschlüssel auf die verschiedenen Spitäler verteilt wurden. Hiermit werden Mitarbeitende, die in dauerndem Kontakt mit Corona-Patienten stehen – beispielsweise auf der Intensivpflegestation oder auf der Corona-Bettenstation – geimpft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.