Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Papablog: Krabbelbaby versus KniggeMüssen Ihre Gäste die Schuhe ausziehen?

Vergessen Sie Knigge! «Bhalt sie aa» wird mit Baby zum No-Go.

Unter den Gästen:

Unter den Gastgeber*innen:

Was ist denn nun korrekt?

Eroberung des Fussbodens: Ein krabbelndes Baby schleckt pro Viertelstunde gute drei Quadratmeter Parkett ab.

Kaugummi und Katzengagi

82 Kommentare
Sortieren nach:
    Mischi

    Entscheidend ist doch der Zustand der Wohnung. Frisch gereinigt: Schuhe aus, nicht gereinigt: Schuhe ebenfalls aus, dann ist danach wenigstens schon bitzli vor-geputzt. Ich bin grundsätzlich fürs Schuhe dran lassen, auch bei den Hunden, obwohl: Schuhe konsequent ausziehen führt teilweise zwar zu amüsanten Situationen - Löcher, rosa Punkte an den Socken, offensichtlich kaputte Waschmaschine etc. Mein Tipp: Babykrabbelbereich bleibt schuhfreie-Zone, der Rest kann von mir aus auch mit Skischuhen betreten werden.