Zum Hauptinhalt springen

Umfrage zu Corona-MassnahmenMüssen Sie trotz Homeoffice-Pflicht im Büro arbeiten?

Nicht jeder Arbeitgeber hält sich an die Vorgaben des Bundesrats. Ihrer auch nicht? Dann schreiben Sie uns.

Wo Homeoffice «aufgrund der Art der Aktivität möglich und mit verhältnismässigem Aufwand umsetzbar ist», müssen sich Unternehmen an die Verordnung des Bundesrats halten.
Wo Homeoffice «aufgrund der Art der Aktivität möglich und mit verhältnismässigem Aufwand umsetzbar ist», müssen sich Unternehmen an die Verordnung des Bundesrats halten.
Foto: Gaëtan Bally (Keystone)

Seit dem 18. Januar gilt in der Schweiz die Homeoffice-Pflicht: «Die Arbeitgeber sind verpflichtet, Homeoffice überall dort anzuordnen, wo dies aufgrund der Art der Aktivität möglich und mit verhältnismässigem Aufwand umsetzbar ist», hat der Bundesrat verordnet.

Doch nicht alle Arbeitgeber halten sich daran. Einzelne Kantone haben Hinweise zu möglichen Verstössen erhalten.

Wenn auch Sie ähnliche Erfahrungen bei Ihrem Arbeitgeber machen und statt zu Hause im Büro arbeiten müssen, sind wir an Ihrer Geschichte interessiert. Mit welchen Begründungen verweigert Ihnen Ihr Vorgesetzter die Arbeit im Homeoffice? Wie erleben Sie die Arbeit im Büro? Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns – und anderen Lesern, denen es möglicherweise ähnlich ergeht.

Bitte geben Sie auch Geschlecht, Arbeitsort und Beruf an. Wir werden eine Auswahl der Zuschriften auf unserer Website und in der zugehörigen Zeitung veröffentlichen.

Wichtig: Ihre Angaben werden vertraulich behandelt, Ihr Name wird bei der Publikation anonymisiert, und als Arbeitsort geben wir lediglich Ihren Kanton an.

Sind Sie dabei? Dann schicken Sie Ihre Zeilen an maren.meyer@tamedia.ch.

10 Kommentare
    Matthias Ernst

    Man könnte auch fragen: Wollen sie im Büro arbeiten trotz Homeoffice Pflicht? Da kann ich nur antworten: ich schon.