Zum Hauptinhalt springen

Umbruch im OutdoormarktMüssen Wanderschuhe wirklich so aussehen?

Laufschuhhersteller drängen ins Trekkinggeschäft. Sie verändern das Traditionsprodukt Wanderschuh fast bis zur Unkenntlichkeit.

Fiel mit seinen sonderbaren Sohlen schon im Laufschuhsegment auf, jetzt also auch mit seinen Wanderschuhen: Hoka One One.
Fiel mit seinen sonderbaren Sohlen schon im Laufschuhsegment auf, jetzt also auch mit seinen Wanderschuhen: Hoka One One.
Foto: Hoka One One

Wandern war einmal des Müllers Lust. Mittlerweile aber wandern nicht mehr nur die Müller. Darum will an diesem populären, globalen Freizeitspass inzwischen auch so mancher Laufschuhhersteller mitverdienen. Als Folge mischen sie den Outdoormarkt mit Wanderschuhen auf, die nur noch entfernt an das gute, alte Ledermodell der Müller erinnern. Sechs Beispiele für den Wandel.

Der superauffällige Amerikaner

Neu zu haben, der Ten Nine Hike GTX von Hoka One One.
Neu zu haben, der Ten Nine Hike GTX von Hoka One One.
Foto: Hoka One One

Frisch auf dem Markt hat der Ten Nine Hike GTX schon für manche Schlagzeile gesorgt. Aus einem simplen Grund: Der Wanderschuh des US-Unternehmens Hoka One One ist ein Hingucker – ob aus Faszination oder Abscheu sei dahingestellt. Auf jeden Fall hat die Firma ihre Philosophie der maximal gedämpften Laufschuhe bei minimalem Gewicht nun erstmals in dieser extremen Form in einen Wanderschuh gepackt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.