Zum Hauptinhalt springen

Übersicht zum Schweizer ImpfnachweisNach Datenpanne: So geht es jetzt beim Corona-Impfpass weiter

Wann kommt das Schweizer Zertifikat und was ist, wenn ich vorher geimpft wurde: die wichtigsten Fragen und Antworten nach dem Daten-Debakel.

Noch ist der neue Impfpass in der Schweiz erst ein Projekt. Bis auf Weiteres werden die Corona-Impfungen klassisch in die herkömmlichen Impfbüchlein eingetragen oder Impfbestätigungen auf Zetteln ausgestellt.
Noch ist der neue Impfpass in der Schweiz erst ein Projekt. Bis auf Weiteres werden die Corona-Impfungen klassisch in die herkömmlichen Impfbüchlein eingetragen oder Impfbestätigungen auf Zetteln ausgestellt.
Foto: Martial Trezzini (Keystone)

Alle reden derzeit vom Corona-Impfpass. Ist überhaupt schon klar, was das sein soll?

Erst ansatzweise. Im neuen Corona-Gesetz, das seit wenigen Tagen gilt, hat das Parlament zumindest Eckwerte festgelegt. Offiziell ist die Rede von einem Impf-, Test- und Genesungsnachweis. Das bedeutet, dass der Pass nicht nur anzeigen soll, ob jemand geimpft ist, sondern auch, ob er aktuell einen Corona-Test gemacht hat oder ob er erst kürzlich an Corona erkrankt war. Alle diese Angaben sollen nur auf ausdrücklichen Wunsch der Betroffenen in den Pass kommen. Der Entscheid, welche Nachweise ein solcher Pass konkret ermöglichen muss, liegt nun aber beim Bundesrat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.