Zum Hauptinhalt springen

Essen für Schüler in UsterNachhaltiger, aber teurer

Statt die SV Group aus Basel beliefert neu ein Essenslieferant aus Zürich die städtischen Horte und Mittagstische in Uster. Die Verliererin der Ausschreibung kritisiert den Wechsel.

Für das Essen auf den Tellern von Ustermer Schülern wird künftig die Firma Menu and More verantwortlich sein.
Für das Essen auf den Tellern von Ustermer Schülern wird künftig die Firma Menu and More verantwortlich sein.
Archivfoto: Nicolas Zonvi

Übersteigerten Lokalpatriotismus kann man Primarschulpräsidentin Patricia Bernet (SP) nicht vorwerfen. Dass die Firma SV Group mit Sitz in Dübendorf die Speisen für die Ustermer Horte und Mittagstische jeweils in Basel zubereitete (und von dort per Lastwagen nach Uster transportierte), war für die Baselbieterin jedenfalls kein Grund, dem Unternehmen ewige Treueschwüre zu leisten und es im Submissionsverfahren zu protegieren.

«Preislich wäre unser Angebot für die Stadt Uster vorteilhafter gewesen.»

Manuela Stockmeyer, Pressesprecherin SV Group

Ende September kommunizierte die Ustermer Primarschule nämlich, dass neu das Zürcher Unternehmen Menu and More für die Essensverteilung zuständig ist. Die Zusammenarbeit mit der SV Group, die die Ustermer Horte und Mittagstische seit 2012 beliefert hatte, wurde beendet. Das Angebot von Menu and More – die Firma war neben der SV Group die einzige, die am Submissionsverfahren teilgenommen hatte – habe in mehreren Kriterien das bessere Ergebnis erzielt, begründete Primarschulpräsidentin Bernet den Entscheid.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.