Zum Hauptinhalt springen

Feuerwehr Glattfelden-Stadel-Weiach Neues Tanklöschfahrzeug als Investition für die nächsten 25 Jahre

16 Tonnen wiegt das neue Fahrzeug der Feuerwehr und kostete 500’000 Franken. Dafür entspricht die moderne Einrichtung den aktuellen Anforderungen.

Sie sind stolz auf das neue Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Glattfelden-Stadel-Weiach: Von links nach rechts Hannes Rindlisbacher (Gemeinde Stadel), Kari Rusterholz (Fahrzeugbauer), Martin Fasnacht (Feuerwehrkommandant Stv.), Michael Filgertshofer (Feuerwehrkommandant), Bruno Schurter (Gebäudeversicherung) und Thomas Steinmann (Gemeinde Weiach).
Sie sind stolz auf das neue Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Glattfelden-Stadel-Weiach: Von links nach rechts Hannes Rindlisbacher (Gemeinde Stadel), Kari Rusterholz (Fahrzeugbauer), Martin Fasnacht (Feuerwehrkommandant Stv.), Michael Filgertshofer (Feuerwehrkommandant), Bruno Schurter (Gebäudeversicherung) und Thomas Steinmann (Gemeinde Weiach).
Foto: Raisa Durandi 

Blitzblank geputzt steht das neue Tanklöschfahrzeug (TLF) im Feuerwehrdepot, um gebührend bestaunt zu werden – situationsbedingt nicht von der Öffentlichkeit, sondern nur vom Kommando der Feuerwehr, Vertretern der Gemeinden und der Gebäudeversicherung sowie des Fahrzeugbauers. 300 PS stecken im 16 Tonnen schweren Gefährt, das zusätzlich zur Pflichtbeladung mit etlichen dem heutigen Standard entsprechenden Besonderheiten ausgerüstet ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.