Zum Hauptinhalt springen

Auch in Höri heisst es jetzt «Oazapft is!»

Ein ­Team von sechs jungen Leuten wagt den Versuch, Höri sein eigenes Oktoberfest zu geben. Am 22. Oktober ­werden rund 200 Besucher in der Waldhütte auf dem Höriberg erwartet. Weisswürste, ­Brezen und Bier stehen bereit.

Benjamin Abbadessa (links) und Daniel Hilty hoffen auf zahlreiche Gäste am ersten Höremer Oktoberfest.
Benjamin Abbadessa (links) und Daniel Hilty hoffen auf zahlreiche Gäste am ersten Höremer Oktoberfest.
rh

Benjamin Abbadessa ist einer der sechs Initianten, die sich für ein eigenes Oktoberfest in Höri engagieren. «Beim Anlass Kunst am Rank kamen wir spontan auf die Idee, einen solchen Event auf die Beine zu stellen, Leute zusammenzubringen, zu festen, es lustig zu haben», schildert der 23-jährige Höremer. «Jeder hats, wir haben es noch nicht», ergänzt er und meint damit die Oktoberfeste, welche in letzter Zeit überall stattfinden. «Jeder freut sich doch, einmal Dirndl oder Lederhosen anziehen zu können.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.