Zum Hauptinhalt springen

Ausfälle wiegen zu schwer

In den drei Tagen der Wahrheit verlor Embrach 2:4 in Volketswil und danach, aller Aufstiegshoffnungen beraubt, zu Hause 0:5 gegen den starken Tabellenführer Effretikon.

Die Embracher Michael Ehrensberger (31), Aleksandar Beric (25) und Nicola Ferrari hatten gegen Tabellenführer Effretikon nie Richtung Zugriff auf das Spiel. Auch in dieser Szene kann der Effretiker Romario Giger enteilen.
Die Embracher Michael Ehrensberger (31), Aleksandar Beric (25) und Nicola Ferrari hatten gegen Tabellenführer Effretikon nie Richtung Zugriff auf das Spiel. Auch in dieser Szene kann der Effretiker Romario Giger enteilen.
Sibylle Meier

Innerhalb von drei Tagen hätte Embrach seine ansprechende Saison in eine gute bis sehr gute umwandeln können. Am vergangenen Donnerstag trat die Equipe von Trainer Jürg Stücheli beim Tabellenvierten der Gruppe 4 der 3. Liga, Volketswil, an. Schon in dieser Partie ersatzgeschwächt. Die Leistungsträger Hugo Ribeiro, Ronny Maurhofer und Tobias Bolli fehlen seit Wochen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.