Zum Hauptinhalt springen

Flugzeugabsturz bei Salzburg – Pilot stirbt, Töchter überleben

In der Nähe des Grossglockners ist bei Regen, Schnee und Nebel ein Kleinflugzeug verunglückt. Zwei Kinder sind verletzt.

Der Flugzeugabsturz ereignete sich bei Bruck in der Nähe des Grossglockners, dem höchsten Berg Österreichs. (21. Dezember 2019) Bild: Stefanie Oberhauser/APA/EXPA/Keystone
Der Flugzeugabsturz ereignete sich bei Bruck in der Nähe des Grossglockners, dem höchsten Berg Österreichs. (21. Dezember 2019) Bild: Stefanie Oberhauser/APA/EXPA/Keystone

Bei widrigen Wetterbedingungen ist am Samstag ein Kleinflugzeug in Österreich abgestürzt. Dabei kam der Pilot aus Deutschland ums Leben, dessen Töchter im Alter von neun und elf Jahren überlebten verletzt.

Das teilte das Rote Kreuz der österreichischen Nachrichtenagentur APA mit. Der Absturz ereignete sich in Fusch an der Grossglocknerstrasse im Bezirk Zell am See im Bundesland Salzburg.

Das Kleinflugzeug stürzte in ein Waldstück. (21. Dezember 2019) Bild: Stefanie Oberhauser/APA/EXPA/Keystone
Das Kleinflugzeug stürzte in ein Waldstück. (21. Dezember 2019) Bild: Stefanie Oberhauser/APA/EXPA/Keystone

Die Maschine war nach Angaben der Polizei in Zell am See gestartet und in ein schwer zugängliches Waldstück gestürzt. Die Unglücksursache ist noch unklar. Zum Zeitpunkt des Absturzes regnete und schneite es, ausserdem war es neblig.

Die Absturzstelle liegt oberhalb des Ortes Bruck an der Grossglocknerstrasse. Karte: Google

SDA/red

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch