Neun Tote nach Brückeneinsturz in Indonesien

Wassermassen haben eine Hängebrücke im Westen Indonesiens mit sich gerissen. Neun Menschen sind dabei ums Leben gekommen.

Indonesische Retter und Bewohner suchen nach dem Brückeneinsturz nach Opfern. Foto: Nopri Anto, EPA/Keystone

Indonesische Retter und Bewohner suchen nach dem Brückeneinsturz nach Opfern. Foto: Nopri Anto, EPA/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach einer Sturzflut und dem Einsturz einer Hängebrücke im Westen Indonesiens hat sich die Zahl der Toten auf neun Menschen erhöht.

Nach heftigem Regen hatten Wassermassen die Brücke in der Provinz Bengkulu mit sich gerissen. Ein Mensch wurde nach dem Unglück noch vermisst, wie der Leiter der Rettungskräfte am Montag sagte. Bereits Anfang Januar waren in dem südostasiatischen Land nach schweren Überschwemmungen mindestens 60 Menschen ums Leben gekommen. (sda)

Erstellt: 20.01.2020, 10:33 Uhr

Artikel zum Thema

22 Tote nach Überschwemmungen in Indonesien

Auf Sumatra ist es zu schweren Überschwemmungen und Erdrutschen gekommen. Unter den Todesopfern befinden sich mindestens 11 Schüler. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben