Zum Hauptinhalt springen

Trockenheit beschäftigt die Bauern – aber nicht alle gleich

Einigen Bauernhöfen macht der heisse und trockene Frühsommer zu schaffen – stärkere Bewässerung und Ernteeinbussen sind die Folgen. Gewisse Landwirte zeigen sich dagegen zuversichtlich: Es sei «wunderbar», wie alles reift und wächst.

Innert kurzer Zeit ist der Schnittmangold auf Mirjam Weidmanns Beeren- und Gemüsebetrieb in die Höhe geschossen – dank dem Regen am Wochenende.
Innert kurzer Zeit ist der Schnittmangold auf Mirjam Weidmanns Beeren- und Gemüsebetrieb in die Höhe geschossen – dank dem Regen am Wochenende.
Paco Carrascosa

Geht der Sommer 2018 als nächster Hitzesommer in die Annalen ein? Zumindest die hiesigen Wetterberichte lassen solche Schlüsse zu: MeteoNews etwa vermeldete am ersten Julimontag, dass über die Monate April, Mai und Juni eine Rekordwärme gemessen wurden – einzig im Jahr 2003 war es exakt gleich warm wie in dieser Zeitspanne. Gerade für Landwirtinnen und Bauern wären Rekordwärme und -trockenheit eine Hiobsbotschaft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.