Dielsdorf

Veränderungen als neue Chance nutzen

Die Digitalisierung beeinflusst die Druckereibranche enorm. Die Handelsfirma Chromos in Dielsdorf passt ihre Produkte und Dienstleistungen den wechselnden Marktbedürfnissen an.

Daniel Broglie (links) hat zusammen mit seinem Bruder die Geschäftsführung der Chromos AG in Dielsdorf übernommen. Vater Rolf Broglie hat sich nach vielen Jahren an der Spitze zurückgezogen, sitzt aber noch im Verwaltungsrat.

Daniel Broglie (links) hat zusammen mit seinem Bruder die Geschäftsführung der Chromos AG in Dielsdorf übernommen. Vater Rolf Broglie hat sich nach vielen Jahren an der Spitze zurückgezogen, sitzt aber noch im Verwaltungsrat. Bild: Olav Brunner

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Vor 70 Jahren gründete Paul Broglie am Utoquai in Zürich die Firma Chromos. Heute beschäftigt die Firma in Dielsdorf 120 Mitarbeitende. In der zusammengefassten Prografica-Holding sind es 220 Mitarbeitende.

Die ersten Maschinen, mit denen sich Chromos einen Namen machte, importierte der Gründer aus Amerika und England. Immer wieder passte sich das Handelsunternehmen dem Wandel im grafischen Gewerbe an und erweiterte das Angebot von Produkten und Dienstleistungen. Die Geschichte der Familien-AG ist geprägt von eindrücklichen Veränderungen, vom Bleisatz zum Digitaldruck, von Film- zu Digitalkameras.

Breites Angebot

Heute leiten die beiden Enkel des Gründers, Daniel und Christian Broglie das Familienunternehmen, zu welchem seit 1997 auch die Fuijfilm (Switzerland) AG gehört. Ihr Vater, Rolf Broglie, begleitete die Chromos AG während 45 Jahren, im August trat er als Verwaltungsratspräsident zurück, bleibt aber als Mitglied des Verwaltungsrates der Firma verbunden. Er schätzt Veränderungen: «Handel ist Wandel – in einer Handelsfirma kann und muss man immer etwas Neues gestalten».

Die Chromos AG beliefert heute Märkte der grafischen und Verpackungsindustrie und durch die Firma Fujifilm (Switzerland) AG medizinische Institute mit Röntgen- und Ultraschallgeräten, dazu auch Überwachungskameras für Produktionsprozesse in der Industrie und Forschung. Ein wichtiges Kundensegment sind zudem hochwertige Digitalkameras.

Auch der neue CEO, Daniel Broglie, weist auf die stetigen Veränderungen hin: «Die Preise der Produkte sind in den letzten 20 Jahre massiv gesunken. Das stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Aber auch unsere Lieferanten und Kunden müssen sich den Marktbedürfnissen stetig anpassen».

In der grafischen und Fotoindustrie brauche es immer weniger Verbrauchsmaterial, umso mehr seien Serviceleistungen gefragt. Einzig beim Fotografieren seien die bunten Sofortbildkameras (Instax-Kameras) mit Filmpacks wieder voll im Trend.

Chromos bietet in der Schweiz eine Vielfalt von Maschinen und Verfahren für die Druckindustrie an. Dazu kommen Verpackungs- Abfüll- und Codierungsanlagen. Mit letzteren werden zum Beispiel Verfalldaten auf Verpackungen angebracht. Die Montagen der von Chromos gelieferten Anlagen, und die Wartung und Schulung des Bedienungspersonals, übernimmt die der Prografica Holding AG angegliederte Imsag AG.

In der Region verwurzelt

Mit dem Zürcher-Unterland ist die Firma Chromos stark verbunden. 1988 bezog sie ein eigenes Geschäftshaus in Glattbrugg, in unmittelbarer Nähe zum Flughafen und Anschluss zur Autobahn. 2005 erfolgte ein erster Teilumzug ins Gebäude der Fujiflim (Switzerland) AG in Dielsdorf, zwei Jahre später wurden dort sämtliche Geschäftsbereiche zusammengefasst. Geschäftsführer Daniel Broglie wuchs in Bülach auf und wohnt nach seinem Jus-Studium heute noch im Unterland. Im Hotel Riverside in Glattfelden führt die Chromos Gruppe für Kunden, Lieferanten und Mitarbeitende regelmässig Seminare durch.

Schon Gründer und Patron Paul Broglie war bewusst: «Letztlich entscheiden die Kunden über Gedeih und Verderb einer Firma». Der heutige CEO Daniel Broglie und seine Mitarbeitenden würden in den Kunden nicht nur Käufer sehen, sondern Partner, um gemeinsam nach den besten Lösungen zu suchen. Rolf Broglie verabschiedet sich nun von der Firma und freut sich: «Es ist schön, wenn man ein Familienunternehmen seinen Söhnen übergeben kann.» (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 08.01.2018, 14:54 Uhr

Links

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!