Zum Hauptinhalt springen

Verkehrsunfälle fordern Schwerverletzte

In Dietlikon und Dübendorf kam es übers Wochenende zu Unfällen mit schwer verletzten Personen. Die Polizei sucht Zeugen.

Bei der heftigen Kollision in Dübendorf verletzten sich fünf Personen zum Teil schwer.
Bei der heftigen Kollision in Dübendorf verletzten sich fünf Personen zum Teil schwer.
Kantonspolizei Zürich

Am frühen Samstagabend war ein Auto von Fällanden her kommend Richtung Dübendorf unterwegs. Der 76-jährige Lenker wollte auf Höhe Eigentalweg links abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit dem Auto einer entgegenkommenden 41-jährigen Frau. Durch den heftigen Aufprall wurde diese schwer verletzt. Auch die Beifahrerin des 76-Jährigen musste schwer verletzt ins Spital gebracht werden. Der Fahrer sowie die zwei weiteren Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.

Rettungskräfte im Einsatz

Die genaue Unfallursache ist derzeit unbekannt. Sie wird durch die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft abgeklärt. Wegen des Unfalls musste die Fällandenstrasse durch die Feuerwehren Fällanden und Dübendorf während der Unfallaufnahme für den Individualverkehr gesperrt werden.

Fussgänger von Auto erfasst

Auch in Dietlikon hatten die Rettungskräfte allerhand zu tun. Um 18.30 Uhr fuhr ein 52-jähriger Autofahrer auf der Neuen Winterthurerstrasse Richtung Brüttisellen. Ein junges Paar, das den Fussgängerstreifen überqueren wollte, wurde dabei von diesem Auto erfasst und zu Boden geworfen. Die Frau wurde dabei schwer, der Mann leicht verletzt. Beide wurden ins Spital gebracht.

Unfallursache unklar – Zeugen gesucht

Wie der Unfall genau zustande kam, wird derzeit von der Staatsanwaltschaft Winterthur Unterland geklärt. Beim Autofahrer wurde eine Blutprobe angeordnet.

Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Bülach zu melden. Telefon: 044 863 41 00

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch