Zum Hauptinhalt springen

Diskrepanz zwischen Glatt und FlughafenNicht an allen Shopping-Hotspots sind Maskengesichter in der Mehrheit

Die beiden umsatzmässig grössten Shoppingcenter der Schweiz liegen fast gleichauf an der Spitze und liegen nur gut fünf Kilometer Luftlinie auseinander. Beim Maskentragen liegen aber Meilen dazwischen.

Glattzentrum-Leiter Rageth Clavadetscher verteilt zwischen Interviews speziell angefertigte Glatt-Masken an Leute, die gerade keine eigene Maske dabeihatten. Er ist zufrieden mit der Akzeptanz bei den Kunden und freut sich über die problemlose Einführung der neuen Regel.
Glattzentrum-Leiter Rageth Clavadetscher verteilt zwischen Interviews speziell angefertigte Glatt-Masken an Leute, die gerade keine eigene Maske dabeihatten. Er ist zufrieden mit der Akzeptanz bei den Kunden und freut sich über die problemlose Einführung der neuen Regel.
Foto: Francisco Carrascosa

Der erste Tag mit der neu geltenden Maskenpflicht beim Einkaufen im Kanton Zürich hat nicht weniger Kunden ins Glattzentrum gespült als sonst. Das lange Jahre umsatzstärkste Einkaufszentrum der Schweiz scheint nur wegen der Maskenpflicht seine Anziehungskraft nicht verloren zu haben. Bis zum Mittag seien rund 6000 Besucher gezählt worden, sagt Zentrumsleiter Rageth Clavadetscher und ist erleichtert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.