Zum Hauptinhalt springen

20-Jährige an Rad-WMNoemi Rüegg inmitten der Besten der Elite

Die Wehntalerin schlug sich im italienischen Imola mehr als achtbar.

Obwohl eine der Jüngsten im Feld, gab die Oberweningerin Noemi Rüegg (links) an der WM in Imola das Tempo vor. 
Obwohl eine der Jüngsten im Feld, gab die Oberweningerin Noemi Rüegg (links) an der WM in Imola das Tempo vor. 
Foto: Frontalvision/Swiss Cycling

Für Noemi Rüegg aus Oberweningen, die als einzige Vertreterin des Velo-Club Steinmaur an der Strassenweltmeisterschaft in Imola teilnahm, stand nicht das Resultat, sondern das Sammeln von Erfahrungen im Vordergrund.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.