Zum Hauptinhalt springen

Gemeindeversammlung OberglattOberglatt ringt sich zum Ja zu Tempo 30 durch

Ein emotionales Thema, ein Grundsatzentscheid – und ein sehr knappes Resultat. Das war die Gemeindeversammlung am Donnerstagabend.

Die Sicherheit auf dem Schulweg gehörte zu den emotionalen Teilen der Abstimmung über Tempo 30 in Oberglatt.
Die Sicherheit auf dem Schulweg gehörte zu den emotionalen Teilen der Abstimmung über Tempo 30 in Oberglatt.
Foto: Urs Jaudas

Als zweite Gemeinde nach Bassersdorf hat sich Oberglatt dafür entschieden, auf Quartierstrassen künftig nur noch Tempo 30 zu erlauben. Die Gemeindeversammlung hiess den Grundsatzentscheid wie auch den Kredit für die baulichen Massnahmen im Rahmen von 440’000 Franken gut. Doch wie das mit Grundsatzentscheiden oft ist: Sie sind unbequem. Sie sind langwierig, und sie sind selten sachlich. «Es könnte ein bisschen länger gehen heute Abend», begrüsste Gemeindepräsident Roger Rauper die 176 Stimmberechtigten und verwies auf das Schokolädli auf jedem Sitzplatz. Wie sollte er recht behalten: Die Versammlung schloss nach drei Stunden und 20 Minuten – und manchem Stimmungswechsel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.