Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Trumps Helfer an der BasisOhne Pence geht gar nichts

Ideale Ergänzung: US-Präsident Trump und Vize Pence grüssen ihre Anhänger am Parteitag in Charlotte, North Carolina.

Höflich und nicht verbissen

Radikaler Evangelikaler

«Ich bin ein Christ, ein Konservativer, ein Republikaner. In der Reihenfolge.»

Mike Pence, US-Vizepräsident

«Trump gewinnt die populistischen Nationalisten. Aber Pence gewinnt
die Basis. Ohne Pence gewinnst du nicht.»

Steve Bannon, ehemaliger Wahlkampfchef von Donald Trump
37 Kommentare
Sortieren nach:
    Martin Brun

    Martin Brun

    Mike Pence, in erster Linie ein Christ? Wie kann er dann einem Herrn dienen, der lügt, die Ehe bricht, der keinen Skrupel kennt wenn es um seine Macht geht und der dadurch eine ganze Nation spaltet? In den Dreissigerjahren des letzten Jahrhunderts fand die grösste Katastrophe der Menschheitsgeschichte so ihren Anfang. Global nehmen genau diese Tendenzen wieder zu! Nationalismus statt Gemeinschaft, Konfrontation statt Dialog. Populismus und rechtsextreme Strömungen machen sich wieder breit. "Führer" bedienen sich der Unsicherheiten in dieser Zeit, schüren die Angst der Menschen, suchen Sündenböcke und pflegen Feindbilder. Repression und Unterdrückung sind an der Tagesordnung.

    Lernt der Mensch denn wirklich nichts?