Frontscheibe durchbohrt: Acht Verletzte bei Unfall in Schwyz

Eine Seitenklappe bohrte sich durch die Frontscheibe eines Reisecars. Der Chauffeur wurde nur leicht verletzt.

Glück im Unglück: Das Metallteil bohrte sich bei der Fahrerseite durch die Windschutzscheibe.

Glück im Unglück: Das Metallteil bohrte sich bei der Fahrerseite durch die Windschutzscheibe. Bild: Kantonspolizei Schwyz

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei einem Verkehrsunfall am Samstag in Schwyz hat sich eine Seitenklappe eines Marktanhängers durch die Frontscheibe eines Reisecars gebohrt. Acht Personen wurden verletzt.

Gemäss Angaben der Kantonspolizei Schwyz vom Sonntag fuhr ein Autofahrer um 17.15 Uhr mit einem Personenwagen mit Marktanhänger von Rothenthurm in Richtung Biberbrugg.

Aus noch ungeklärten Gründen öffnete sich seitlich eine Klappe. Ein entgegenkommender Reisecar kollidierte mit dieser, worauf sie losgerissen wurde und in der Frontscheibe des Reisecars stecken blieb.

Acht Personen, unter ihnen der 52-jährige Carchauffeur, erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden vom Rettungsdienst und von der Rega zur Kontrolle ins Spital gebracht. Der 51-jährige Fahrer des Personenwagens blieb unverletzt. An beiden Autos entstand beträchtlicher Sachschaden. (hvw/sda)

Erstellt: 09.09.2018, 09:55 Uhr

Artikel zum Thema

Zwei Verletzte nach Kollision in Kriens

Auf der Zufahrt zur Autobahn in Kriens ist es zu einer Kollision zwischen einem Reisecar und einem Auto gekommen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Newsletter

Die Woche in der Region.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.